le festival extraordinaire: klauen & kontrolle & lone wolf u.a. | waldmeister | 07.09.2019

das waldmeister wird 12. da sind wir dabei. mit kind und kegel und besuch aus frankfurt. es gibt leckeres veganes und unveganes essen, mixgetränke mit schnaps, die kinder können roboter bauen und ingo präsentiert seine großartigen konzertfotos aus dem letzten jahr waldmeister. drinnen gibts mehr getränke und die bands. wir verbringen die zeit standesgemäß mit plaudern, flanieren, bandsgucken und gin tonic trinken. sehr angenehm, sehr entspannt. ich sehe leider nicht alle bands und die, die ich sehe, auch nicht ganz. aber was ich sehe, ist gut. sehr gut bis sehr, sehr gut gefallen mir klauen mit ihrem schrägen, dissonanten sound. irgendwer sagt, sie erinnern an die frühen talking heads. passt! kontrolle spielen wavigen düsterpunk, den ich irgendwie aus der zeit gefallen, aber gerade deswegen ziemlich gut finde. wer spielt sowas heute noch? zum schluss sorgen dann lone wolf mit sehr tanzbaren pop-punk für ausgelassene stimmung. ein schöner samstag.