Artikel mit dem Tag "sonicballroom"



26. Januar 2020
das samstagabendamusement ruft und die dirtshakes liefern den soundtrack. begleitet werden sie dabei von den mir bislang nur dem namen nach bekannten jizzlobbers (guter bandname, btw.!). das sind schon mal gute aussichten. weil nebenan in der live musik hall auch ein konzert stattfindet, verdient die parkplatzsuche wieder einmal das prädikat ‚pain in the ass‘ und beschert mir eine längere nachtwanderung durch die kälte. immerhin: ein guter grund, mir selbst ein kettenfett zum aufwärmen...
22. Januar 2020
der tag ist beschissen von der ersten minute an und als ich ihn schon als hoffnungslos verloren aufgeben will, beschließe ich, der schlechten laune nicht das letzte wort zu überlassen. statt bettdecke überm kopp also auf in den ballroom. reverend red heißt die band und wird als americana angekündigt. ich kenne kein einziges lied, aber die aussicht auf ein bisschen musik, den silberling und dabei mit niemandem reden zu müssen, ist dann doch grund genug, das haus noch zu verlassen. // durch...
13. Januar 2020
ein neuer tag, der selbe stille teilhaber. dieses mal allerdings als mitfahrer. es geht in den ballroom zu die strafe, die für die kurzfristig ausgefallenen ea80 eingesprungen sind. nicht unbedingt ein gleichwertiger, aber doch ein würdiger ersatz. das kann man schon machen. obwohl wir unterwegs noch o. einsammeln, sind wir früh dran und verbringen die zeit bis zum beginn mit bier, kettenfett und krachwerk. ... could be worse! // den anfang machen gegen kurzvorzehn die als hoffnungsvoller...
10. Januar 2020
nach einer extrem saugenden arbeitswoche steht mir der sinn nach action. wie gut, dass die punkstelle vier tage lang geburtstag feiert und ordentlich aufgetischt hat. the vageenas gehen immer und auf die mir unbekannten 1982 bin ich gespannt. nix wie hin! nicht so schön: kurz vorm ballroom rauscht mir ein junger mann von hinten mit seinem gti ins bullshitmobil und ich wähne den konzertabend schon am ende bevor er angefangen hat. wir verständigen uns, es ohne die schmiere abzuwickeln und nach...
05. Januar 2020
zu niedergeschlagen für depripunk. jacke wieder ausgezogen, zu hause geblieben und ins bett gegangen.
24. November 2019
nach einer krankheitsbedingten zwangspause am mittwoch (opfer: black lips) will ich am samstag zu den devils in den ballroom. aus dem letzten jahr habe ich den krachigen trash-rock‘n‘roll des duos sehr gut in erinnerung und auch das bühnenoutfit der beiden (nonne und priester im fancy lackkostüm) fand ich seiner zeit ganz stimmig, meine ich. vorab verbringe ich angenehme stunden mit netter begleitung in wuppertal, so dass ich zwar in ziemlich aufgeräumter stimmung, aber auch erst auf den...
01. November 2019
um die zeit zwischen zwei spermbirds-konzerten zu überbrücken (kleiner spaß!), fahre ich zu steakknife in den ballroom. das verkleidete volk in ehrenfeld lässt nichts gutes ahnen, aber meine befürchtung, unvermittelt in eine verkappte karnevalsveranstaltung zu geraten, bewahrheitet sich nicht. der ballroom ist zwar recht voll, das publikum aber erfreulich unhalloweenig. ich habe gerade noch zeit für ein getränk, dann legen terra flop los. ihr noise punk ist angenehm schräg, dissonant...
09. Oktober 2019
am sonntag lasse ich die cavemen mit rücksicht auf die lohnarbeiterexistenz schweren herzens sausen. am montag ärgere ich mich darüber und am dienstag entschließe ich mich, mir die vier verzottelten neuseeländer im ballroom anzusehen. die letzten auftritte in der freak show waren fantastisch und es wäre wirklich schade, sie in diesem jahr nicht zu sehen. und es geht direkt gut los, denn auch die vorband ist eine gute wahl! die filthtones spielen trashig-minimalistischen rock‘n‘roll...
24. September 2019
der letzte versuch, die moving targets im ballroom zu sehen, endete letztes jahr auf der rückbank eines abschleppwagens. auf dem hinweg hatte das bullshitmobil nach 280.000 km und etlichen konzertausflügen endgültig seinen dienst aufgegeben. die targets musste ich mir dann zwei tage später unverrichteter dinge im ungeliebten gleis 22 ansehen. // dieses mal klappt es aber deutlich besser. pünktlich zur vorband komme ich vor dem ballroom zum stehen. spark unit aus (mutmaßlich) köln spielen...
19. September 2019
die soap girls habe ich in unguter erinnerung. in ziemlich unguter sogar. aber s. schlägt ein kettenfett im ballroom vor, es ist mittwoch (der kleine... sie wissen schon) und ich möchte vor die türe. den anfang machen zwei eher unscheinbare junge männer mit irgendetwas in der schnittmenge von dada, dilletantismus und freier improvisation mit deutschem gesang und spaß dabei. warum nicht. // dann folgen soapgirls mit simplem dahingeträllerten rockliedchen und vor allem viel nackter haut....

Mehr anzeigen