Artikel mit dem Tag "waldmeister"



05. März 2020
geplant war eigentlich, die neue powerpop-hoffnung aus london im wageni zu besichtigen. bei wetter und regen ist das allerdings immer so ne sache und eher was für die hartgesottenen. also nix für mich. statt dessen: heimspiel im waldmeister, wo hc, emo und punk auf dem programm stehen. statt der angekündigten drei bands gibts zwar nur zwei, aber das ist auch vollkommen ausreichend. den anfang machen watching tides aus berlin. klassischer emo-hc würde ich das nennen. technisch sehr versiert,...
03. März 2020
um das schlafdefizit vom wochenende noch ein wenig in die arbeitswoche zu verlängern, schaue ich am montag im waldmeister vorbei. bei den letzten auftritten hatte ich nervus verpasst, aber heute will ich mir die gelegenheit nicht entgehen lassen. als ich gar nicht mal so spät im waldi aufschlage, ist die vorband she danced slowly schon zugange. das trio aus bremen gibt postpunkigen indieemoirgendwas mit starkem bass und gefällt mir ganz gut. // in der pause dann die erste runde am neuen...
27. Februar 2020
die beschreibung - als mischung aus punk, psych und prog wurden sie angekündigt - klingt schon interessant, kann aber das was kommen sollte, nicht mal ansatzweise erfassen. boscomujo aus brooklyn rocken mal eben das haus und hinterlassen ein begeistert-ungläubiges waldmeister. brutal sägender hardcoriger punk mit ordentlich noiseanteilen und bisweilen regelrecht opernhaft anmutendem kreischgesang wird in einer show dargeboten, die in sachen power und exzentrik nur schwer zu toppen sein...
11. Januar 2020
konzert mit freiwilliger selbstverpflichtung. soll heißen: alle haben spaß und ich stehe an der bar und verkaufe ihnen alkohol. das geht soweit absolut in ordnung, wäre nicht der raum hinter der theke der kälteste seit beginn der temperaturaufzeichnungen. obwohl ich um die thekensituation wusste und mich entsprechend warm gekleidet habe, bin ich nach ein, zwei stunden im kühlhaus vollkommen verfroren. das ist defintiv kein spaß! den nächsten thekendienst übernehme ich erst bei...
30. November 2019
nach einer harten woche heißt es: endlich wochenende! endlich waldmeister! dort stehen nicht weniger als sieben bands auf dem programm. dazu gibt es glühwein, crepes, vegane snacks und allerlei anderes... der anlass ist allerdings weniger erfreulich. hintergrund der ganzen veranstaltung ist die merkwürdige gebührenpraxis der gema, die dem waldmeister ein dickes loch im budget beschert hat. ein soli-festival in eigener sache also. das heißt konkret: auch vereinsmitglieder werden um eine...
17. November 2019
das dritte konzert am dritten tag in folge und es spielen drei bands. rein rechnerisch ergibt das neun gute gründe, den abend im waldmeister zu verbringen. der zehnte wäre: ich habe zugesagt, mich um catering, theke und besen zu kümmern. und das tue ich auch. obwohl die bandauswahl auf den ersten blick nach einer ziemlich wilden mischung aussieht, finde ich den abend erstaunlich stimmig - und gut noch dazu. aber der reihe nach. // den stillen teilhaber sehe und höre ich zunächst nur aus...
13. Oktober 2019
der stille teilhaber hat eingeladen und die tollen arxx und die nicht minder tollen molly punch sind gekommen. ich besorge das catering, mache tür und so. ein guter plan! leider hat der einen schönheitsfehler. ich habe vergessen, dass tochter nr. zwei geburtstag feiert und so habe ich neben zwei bands auch noch eine kindergeburtstagsbelegschaft zu verpflegen. das könnte in arbeit ausarten. tut es auch. ich bin ganz schön platt als ich endlich geduscht und abflugbereit bin. // aber dafür...
25. September 2019
ein abend der kurzen wege. der kurzen wege ins waldmeister, um genau zu sein. die beschreibung klingt interessant, da schaue ich gerne mal vorbei. es ist ziemlich leer, aber immerhin treffe ich genug menschen, um die zeit bis zum reichlich spät angesetzten beginn mit netter plauderei und kurzfristiger übernahme der tür zu überbrücken. den späten anfang macht traashboo, ein exilösterreicher und ehemaliger (?) sozialarbeiter, den es nach leipzig verschlagen hat, mit einer... ähmm... ja,...
09. September 2019
das waldmeister wird 12. da sind wir dabei. mit kind und kegel und besuch aus frankfurt. es gibt leckeres veganes und unveganes essen, mixgetränke mit schnaps, die kinder können roboter bauen und ingo präsentiert seine großartigen konzertfotos aus dem letzten jahr waldmeister. drinnen gibts mehr getränke und die bands. wir verbringen die zeit standesgemäß mit plaudern, flanieren, bandsgucken und gin tonic trinken. sehr angenehm, sehr entspannt. ich sehe leider nicht alle bands und die,...